Straßenverkehrsrecht

Das Knöllchen wegen zu schnellem Fahren kann teuer werden.  Nicht nur die Geldbuße selbst, sondern auch die weiteren Folgen, wie Fahrverbot, Nachschulung, Entzeihung der Fahrerlaubnis, Vorlage eines medizinisch psychologischen Eignungsnachweises ("Idiotentest"). 

 

Auch ein einfacher Unfall kann den Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung begründen. Haben Sie einen Unfall überhaupt nicht bemerkt und werden daher wegen Fahrerflucht angezeigt?  Auch die Rückfahrt von der Geburtstags- oder Betriebsfeier kann nach einer Verkehrskontrolle zu einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr führen.

 

In allen Fällen kann rechtzeitige Einschaltung eines Anwalts entscheidend für den Ausgang des Verfahrens sein. 

 

Unsere Leistungen in diesem Bereich

  • Beratung und Betreuung während des gesamten Verfahrens
  • Prüfung der Messergebnisse und der Messtellen in rechtlicher und tatsächlicher Hinsicht; ggf. Hinzuziehung eines spezialisierten Sachverständigen
  • Vertretung und Verhandlung mit Verwaltungsbehörden und Gerichten

Sie haben Fragen oder wollen zu diesem Bereich einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie uns an unter +49 8233 4046 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Aktuelles

ViehVerkVO verfassungswidrig?

Einzelheiten hier.

aktuelle Nachrichten aus dem Bereichen des Immobilen, Bau und zum Thema Recht und Steuern finden sie hier.

Informationen zu Fragen im Bezug auf Verträge für Internetnutzungen oder Verträge die im Internet abgeschlossen wurden finden Sie hier.

Pressemitteilungen zu aktuellen Entscheidungen und Verfahren deutscher und internationaler Gerichte finden Sie hier.

Kontakt zur Kanzlei

Anschrift

 

Müller & Himmelstoß

Rechtsanwälte

Marktplatz 5

DE 86415 Mering

 

Tel.: +49 8233 4046

Fax: +49 8233 30602

 

e-mail: kanzlei@mueller-himmelstoss.com

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wir betreiben Weiterbildung in Ihrem Interesse

JuraForum
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Müller & Himmelstoß Rechtsanwälte


Anrufen

E-Mail

Anfahrt