Aktuelles zum Baurecht

bearbeitet und zur Verfügung gestellt von der id Verlags GmbH, Mannheim.

ibr-online Nachrichten (Recht am Bau | Bauvertrag)

Handeln - bevor es zu spät ist! (Thu, 06 Oct 2022)
(06.10.2022) Der Vorstand des Bauverbandes M-V e.V. hat sich gemeinsam mit den Bauinnungen des Landes M-V an die Abgeordneten des Landtages und die Bundestagsabgeordneten aus M-V gewandt, um auf die Folgen der gegenwärtigen Lage für die Unternehmen der Bauwirtschaft in M-V aufmerksam zu machen.
>> Mehr lesen

Nur ein aufgespannter Schirm schützt auch (Thu, 06 Oct 2022)
(06.10.2022) ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer erklärt zu den Ergebnissen der Bund-Länder-Runde vom 4. Oktober: "Bund und Länder haben es leider verpasst, ein gemeinsames kraftvolles Signal gegen die vielen Krisen auszusenden. Das ist in der jetzigen Lage zu wenig. Wir haben konkretere Ergebnisse von dieser Runde erwartet.
>> Mehr lesen

Eigenleistung - an die Haftung denken (Wed, 05 Oct 2022)
(05.10.2022) Eigenleistungen helfen Geld sparen. Aber wer haftet, wenn durch die Eigenleistungen Schäden oder Zeitverzögerungen entstehen? Wer am eigenen Bau selbst Hand anlegt, der ist in der Regel kein Experte. Deshalb, so warnt der Verband Privater Bauherren (VPB), muss er für eine Aufsicht seines Baus sorgen, die die Einhaltung der öffentlich-rechtlichen Vorschriften überwacht. Dazu sind Bauherren verpflichtet. Wer übernimmt aber diese Aufsicht?
>> Mehr lesen

"KI-Haftungsrisiko für Handwerksbetriebe verringert sich" (Thu, 29 Sep 2022)
(29.09.2022) Die EU-Kommission hat am Mittwoch zwei Vorschläge zur Haftung bei Künstlicher Intelligenz und zur Überarbeitung der Produkthaftungs-Richtlinie vorgelegt. Dazu erklärt Holger Scwannecke, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH): "Die gute Nachricht lautet, dass die neue KI-Haftungsrichtlinie für mehr Rechtssicherheit für unsere Betriebe sorgt, da die EU-Kommission darin eine Reihe von Haftungskriterien festlegt. Dadurch trägt der Kommissionsvorschlag zur Haftung bei Künstlicher Intelligenz (KI) dazu bei, das KI-Haftungsrisiko für unsere Betriebe zu verringern. Die EU-Kommission passt damit endlich die zivilrechtliche Haftung an die digitale Realität an.
>> Mehr lesen

Trotz ge­stie­ge­ner Auf­trags­ein­gän­ge im Juli ins­ge­samt Null­wachs­tum (Wed, 28 Sep 2022)
Woh­nungs- und Wirt­schafts­bau im Ab­wärts­trend. Auch der Stra­ßen­bau wird zu­neh­mend von der Kri­se er­fasst (28.09.2022) "Auf den ers­ten Blick gut, auf den zwei­ten eher schlecht", so kom­men­tiert Tho­mas Möl­ler, Haupt­ge­schäfts­füh­rer der Bau­wirt­schaft Ba­den-Würt­tem­berg, die ak­tu­el­len bau­kon­junk­tu­rel­len Zah­len für den Mo­nat Juli im Süd­wes­ten. "Die hohe In­fla­ti­on und die ex­or­bi­tan­ten Preis­stei­ge­run­gen für Bau­ma­te­ria­li­en re­la­ti­vie­ren die Plus­zah­len so­wohl beim Um­satz als auch bei den Auf­trags­ein­gän­gen und dre­hen sie so­gar teils deut­lich ins Mi­nus."
>> Mehr lesen

Lieber keine Abmachungen per Handschlag! (Wed, 28 Sep 2022)
(28.09.2022) Früher wurden Verträge per Handschlag geschlossen. Das galt auch auf dem Bau. Unter ehrbaren Kaufleuten, und als solche betrachteten sich Bauherren und Handwerksmeister, galt das Wort noch. Aber was ein Vertrag wert ist, das zeigt sich erst im Streitfall, warnt der Verband Privater Bauherren (VPB).
>> Mehr lesen

Bau- und Aus­bau­wirt­schaft zur En­er­gie­kri­se: "Un­se­re Be­trie­be ban­gen, ob sie über­le­ben kön­nen" (Tue, 27 Sep 2022)
Preis­stei­ge­run­gen und Stor­nie­rungs­wel­le im Woh­nungs­bau tref­fen Bau­ge­wer­be un­ter­schied­lich hart (27.09.2022) Die Bau­wirt­schaft im Land ist alar­miert. Ex­plo­die­ren­de Kos­ten für Strom, Gas und Die­sel trei­ben die En­er­gie- und da­mit auch die Roh­stoff­prei­se in un­ge­ahn­te Hö­hen. Ner­vo­si­tät macht sich breit in der Bran­che. "Vie­le un­se­rer Be­trie­be ban­gen, ob sie an­ge­sichts der En­er­gie­kri­se mit all ih­ren Fol­gen die nächs­ten Mo­na­te über­ste­hen wer­den", be­schreibt Bern­hard Sän­ger, Prä­si­dent der Lan­des­ver­ei­ni­gung Bau­wirt­schaft Ba­den-Würt­tem­berg, die ak­tu­el­le Lage auf den Bau­stel­len.
>> Mehr lesen

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Juli 2022: +8,1 % zum Vormonat (Mon, 26 Sep 2022)
(26.09.2022) Der reale (preisbereinigte) Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Juli 2022 gegenüber Juni 2022 kalender- und saisonbereinigt um 8,1 % gestiegen. Im Vorjahresvergleich zum Juli 2021 sank der reale, kalenderbereinigte Auftragseingang um 5,8 %. Nominal (nicht preisbereinigt) lag der Auftragseingang jedoch aufgrund der gestiegenen Baupreise mit einem Volumen von 8,7 Milliarden Euro 10,4 % über dem Vorjahresniveau.
>> Mehr lesen

Aufträge im Wohnungsbau brechen ein (Mon, 26 Sep 2022)
Baubranche drängt auf einen Energiepreisdeckel (26.09.2022) Die am 23.09.2022 vom Statistischen Bundesamt veröffentlichen Zahlen zu den Auftragseingängen im Bauhauptgewerbe im Juli 2022 kommentiert Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer Zentralverband Deutsches Baugewerbe:
>> Mehr lesen

Ministerin Geywitz will Bauen beschleunigen (Thu, 22 Sep 2022)
(22.09.2022) Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) will die Sanierungsquote in Deutschland von derzeit ein auf drei Prozent steigern und zudem Neubau und Eigentumsförderung voranbringen. Die Mittel aus dem neuen Klima- und Transformationsfonds (KTF) sollen daher nicht nur in die energetische Sanierung von Wohnhäusern fließen, sondern in Form von zinsvergünstigten Krediten auch in klimaschonende Neubauprojekte, betonte die Ressortchefin am Mittwochmittag im Ausschuss für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen.
>> Mehr lesen

Bundesweite Kontrollen wegen Schwarzarbeit (Mon, 19 Sep 2022)
(19.09.2022) Bei Kontrollen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) im gesamten Bundesgebiet wurden im ersten Halbjahr 2022 Verwarnungs- und Bußgelder sowie Einziehungsbeträge in Höhe von rund 17 Millionen Euro festgesetzt.
>> Mehr lesen

BVMB drängt auf Stärkung von Sanierung und Ausbau des Schienennetzes (Mon, 19 Sep 2022)
(19.09.2022) Die Deutsche Bahn ist massiv in der öffentlichen Kritik: Die Züge sind unpünktlich, der Service unzuverlässig. Die Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e.V. (BVMB) als zentraler Interessenverband der deutschen Bahnbau- und -sicherungsunternehmen macht hierfür eine klare Ursache aus: "Um die Performance der Bahn wieder auf ein gutes Niveau zu heben, ist eine substanzielle Qualitätsverbesserung der Schieneninfrastruktur durch bauliche Maßnahmen zwingend erforderlich", stellt BVMB-Hauptgeschäftsführer Michael Gilka anlässlich der Eröffnung der InnoTrans 2022 fest.
>> Mehr lesen

Baugenehmigungen im Juli um 2,2 Prozent gesunken (Mon, 19 Sep 2022)
Zentralverband warnt vor einem Rückschritt am Bau und fordert rasche Reformen (19.09.2022) Die am 16.09.2022 vom Statistischen Bundesamt veröffentlichen Zahlen zu den Baugenehmigungen für Wohnungen im Juli 2022 kommentiert Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer Zentralverband Deutsches Baugewerbe:
>> Mehr lesen

BIM-Kongress der THM wieder erfolgreiche Präsenzveranstaltung (Mon, 19 Sep 2022)
Digitalisierung erfordert eindeutiges Verständnis des Gesamtprozesses (19.09.2022) Zum insgesamt neunten Mal richteten die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) und das 5D Institut den BIM-Kongress Infrastruktur Digital Planen und Bauen in Gießen aus. Gestartet mit rund 80 Teilnehmenden im Jahr 2014 ist die Veranstaltung schon lange ein Top-Branchenevent und für viele Repräsentantinnen und Repräsentanten entlang der Wertschöpfungskette des Bauens gesetzt. Am 14. und 15 September waren über 300 Besucherinnen und Besucher in die Universitätsstadt gekommen, um sich über Erfahrungswerte und vor allem weitere Potenziale der Digitalisierung zu informieren. Zusätzlich gab es erneut die Möglichkeit, via Livestream am Computer teilzunehmen, sodass sich die Veranstalter über insgesamt 500 Anmeldungen freuen konnten.
>> Mehr lesen

Deutscher Bauherrenpreis 2022 erstmals im Rahmen des Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik verliehen (Fri, 16 Sep 2022)
(16.09.2022) Bei einer festlichen Preisverleihung wurden am 15.09.2022 erstmals im Rahmen des Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik vor rund 400 Gästen die Preise des Wettbewerbs zum Deutschen Bauherrenpreis 2022 vergeben. Der Deutsche Bauherrenpreis steht traditionell unter dem Motto "Hohe Qualität - tragbare Kosten". Prämiert werden zukunftsweisende und innovative Beispiele, die den vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit gerecht werden und übertragbare Lösungen anbieten.
>> Mehr lesen

Bauen und Wohnen, wo es lärmt und kracht (Wed, 14 Sep 2022)
(14.09.2022) Selten wie ein Diamant: Bezahlbare Grundstücke in attraktiven Lagen zu finden, ist fast unmöglich geworden. So wandert der suchende Blick des Bauwilligen heute auch über Bauplätze, die aufgrund ihrer Lage in der Nähe von Straßen, Bahngleisen, Einflugschneisen oder Gewerbebetrieben noch erschwinglich sind - und verfügbar.
>> Mehr lesen

"Ohne leistungsfähige Straßen funktioniert es nicht" (Tue, 13 Sep 2022)
BVMB warnt vor Reduzierung der Investitionen in Fernstraßen (13.09.2022) Der Bund berät aktuell über den Haushalt für die Jahre 2022 und 2023 sowie über die Finanzplanung bis 2026. Für die Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen (BVMB) sind die bisherigen Informationen zum geplanten Verkehrsetat Grund genug, die Alarmglocken zu läuten. Der Bundeshaushalt sah für Erhalt und Ausbau der Verkehrswege nämlich zunächst keine höheren Finanzmittel vor. Die nunmehr angekündigte Aufstockung soll ausschließlich Schiene und Wasserstraße und nicht dem Straßennetz zugutekommen.
>> Mehr lesen

Sondertreffen der EU-Energieminister: Bahnindustrie fordert schnell wirksame Notinstrumente (Mon, 12 Sep 2022)
(12.09.2022) Zum Sondertreffen der Energieminister der Europäischen Union am 9. September fordert der Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) e.V. praxisnahe und schnelle Maßnahmen, um der Energiekrise rasch entgegenzuwirken. "Exponentiell steigende Energiepreise und eine abrupte Gasnotlage könnten auch für die Bahnindustrie teils desaströse Folgen haben. Drastisch höhere Energiekosten, zudem teils galoppierende Materialkosten und die Lieferkettenengpässe - dies bedroht massiv ...
>> Mehr lesen

Haus nach Hitzeperiode genau untersuchen (Fri, 09 Sep 2022)
(09.09.2022) Wieder geht ein viel zu trockener, heißer Sommer zu Ende. Die Dürre und die hohen Temperaturen können sich auch auf das Haus auswirken, so Marc Ellinger vom Verband Privater Bauherren. "Bei der langen Trockenheit und den sinkenden oberflächennahen Grundwasserspiegeln kann es grundsätzlich zu Konsolidierungen, also Setzbewegungen im Baugrund kommen, weil der Auftrieb fehlt. Dabei können Risse entstehen, die in jedem Fall ...
>> Mehr lesen

Bauwirtschaft erwartet Umsatzrückgang in 2022 von real 2 Prozent (Fri, 09 Sep 2022)
(09.09.0222) "Die Mitgliedsunternehmen der Bundesvereinigung Bauwirtschaft erwarten im Jahresverlauf 2022 insgesamt eine Umsatzentwicklung real, die unterhalb des Vorjahres bei minus einem bis minus zwei Prozent liegt. Stützend wirkt die Nachfrage im Sanierungsbereich, der Neubau verliert an Fahrt. Insgesamt bleiben Bautätigkeit und Umsatz damit noch auf hohem Niveau." Mit diesen Worten schätzt der Vorsitzende der Bundesvereinigung Bauwirtschaft, Marcus Nachbauer, die Lage der deutschen Bau- und Ausbauwirtschaft ...
>> Mehr lesen

Datenschutzhinweise
Datenschutzhinweise zum Download
DSGVO.pdf
PDF-Dokument [101.1 KB]

Neue Abzocke:  Datenschutzauskunft-Zentrale
Einzelheiten hier.

Kontakt zur Kanzlei

Anschrift

 

Müller & Himmelstoß

Rechtsanwälte

Marktplatz 5

DE 86415 Mering

 

Tel.: +49 8233 4046

Fax: +49 8233 30602

e-mail: kanzlei@mueller-himmelstoss.com

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wir betreiben Weiterbildung in Ihrem Interesse

Siegel SmartExpert
JuraForum
Druckversion | Sitemap
© Müller & Himmelstoß Rechtsanwälte


Anrufen

E-Mail

Anfahrt